Unser Foto des Tages


Foto: striatic

“Schufa” riecht nach Pedanten und Nasenbluten. Aber jetzt müssen die Finsterlinge ihre Datenbestände offenbaren:

Die Neuregelung des Bundesdatenschutzgesetzes gibt Verbrauchern ab 1. April das Recht, einmal pro Jahr gratis alle über sich gespeicherten Daten bei Auskunfteien wie Schufa, Creditreform oder Infoscore abzurufen.

Großes Jammern bei den sinistren Buchhaltern? Mitnichten. Die Schufa hat sich vielmehr beizeiten auf die neuen Verhältnisse eingestellt, und zwar getreu dem Motto: Wo ein Service ist, muss es auch einen kostenpflichtigen Premium-Service geben.

Et voilà: meineSchufa.de, Daten-Wellness mit iPhone-App, Meilengutschrift und 4711-Verdampfer.

3 Responses

  1. Rock'n'Roll, Baby!

    @debug_magazine Die Schufa macht jetzt in Daten-Wellness:
    Foto: striatic
    “Schufa” riecht nach Pedanten und Nase… http://bit.ly/avNBU3