"Sound Unbound" heißt das neue Buch des Subliminal Kid.

Zu DJ Spooky aka Paul D. Miller haben viele ein gespaltenes Verhältnis. Im Zuge des Hypes um Mille Plateaux spülte es den den damals noch sehr jungen Amerikaner nach Europa. Mit eklektischen DJ-Sets und schlauen Sprüchen passte er damals perfekt in diese nachdenkliche Experimental-Szene, die für einen Abend genug vom Dancefloor hatte und vor allem quer durch den Garten spielen und sich nicht dem Diktat eines Genres unterwerfen wollte.

Jetzt hat Paul D. Miller ein neues Buch geschrieben – mit Vorwort von Cory Doctorow und Einleitung von Steve Reich. Sound Unbound stellt er zur Zeit in Deutschland auf Lesereise vor. Morgen in Augsburg, Montag in Berlin. Es geht natürlich um unsere digitale Realität, einen scharf sägenden Remix aus 500 Jahren Theorie, die Verbindung und Analyse der Gedanken von so unterschiedlichen Menschen wie Brian Eno, Bruce Sterling, Jonathan Lethem oder Scanner aka Robin Rimbaud. Dem Buch liegt eine CD bei, die genau dieses MashUp der Gedanken versucht in Musik umzusetzen. Könnte interessant werden, auf jeden Fall angreifbar genug, um nach dem Lesungen eine spannende Diskussion mit dem Autor anzuzetteln. Sympathisch genug ist er jedenfalls, wie dieses Video beweist:


DJ Spooky on Digital Culture from Brian Lehrer Live on Vimeo.

Samstag, 19.7. – Augsburg, ABC-Festival
Montag, 21.7. – Berlin, Pro QM

One Response