Facebook weiß, was du gerade getan hast

Irgendwie überwacht man sich selbst immer am besten. Auf die nicht selten gestellte Frage “Wo steckst du” gibt es mit Glympse jetzt zumindest eine neue Antwort: “Schau doch bei Facebook nach”. Die Software (für iPhone, Android, Windows Mobile) lässt einen ein Flash-Embed mit Live-Standort auf Twitter und Facebook schicken, oder per Mail. Wobei es bei Facebook irgendwie am meisten Sinn macht. Wer sich also unterwegs befindet und irgendwen meint darüber informieren zu müssen, wann man denn ankommen könnte, ohne ständig mit Nachfragen genervt zu werden, der kann das so machen. Und warum ist das halb so schlimm? Weil man bei Glympse anders als bei Google Latitude z.B. immer eine Zeit mitangibt, während der der eigene Ort sichtbar sein soll. Danach ist man wieder man selbst.

One Response