wpForGlass, der erste Wordpress-PlugIn für die zukünftigen Brillenträger ist da

Keine Frage, das musste kommen. Google Glass bekommt seinen eigenen WordPress-Plugin. Damit haben (wieviele Millionen sind das gerade) endlose Blogger ein neues Lieblings-Liveblogging-Tool. Und müssen nicht wie Scoble auf Google+ Promo machen. Naja. Bald. Wenn die Dinger mal auf dem Markt wären. Dass man beim Schiessen dieser Fotos und Videos immer ein klein wenig wie ein Zombie aussieht, weil man die Augen so merkwürdig verdreht, wird zumindest die Ophtalmologen kommender Generationen freuen.

Und wer hat dieses Tool nun gemacht? Weber Shandwick, ja wir waren auch verblüfft. Und sie haben es auch opensourced und ihre ersten Tests sieht man hier.

PS: Wir glauben ja fest daran, dass es in Kürze schon spezielle Kontaktlinsen für Glass gibt, die eben diese Augenbewegungen cachieren.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.