Harald Taglinger kommentiert


A tour of Times Square from Keyframe on Vimeo.

BUSINESS: Warum ein Haus am Time Square leer ist
Nicht wirklich ONLINE, oder eben doch… Das bekannteste Haus am Time Square in New York ist nicht vermietet. Der Grund? Der Besitzer verkauft die Werbeplätze der allseits bekannten Werbetafeln für stolze 300.000 USD im Monat. Damit kommt er mal so durch. Übertragen auf das Online-Business heisst das: Bau eine Website mit Null Content ausser Werbebannern und sorge im Ranking von Google für einen hohen Platz. Oder habe eine URL, die einfach immer wieder eingegeben wird, und platziere darauf Selbstläufer mit Werbung.

KAUFBAR: Spielereien
Ja, es ist Freitag, und wir sammeln Dinge für das Wochenende, die uns als IT-Freaks outen (es kann sein, dass nur Freaks Spass daran haben…): Diesen Taschenrechner zum Beispiel. Oder diese Lampe. Oder die Flickr-Variante (Danke, Günter!) aus Nord-Korea.

Von Harald Taglinger.

One Response

  1. urbanophil.net » Leerstand am Times Square

    […] Es ist definitiv ein Luxus-Problem, wenn Wohnungen nicht vermietet werden, weil der Hausbesitzer genug Geld mit der Werbung durch die Medienfassaden an seinem Hochhaus verdient (hier gibt es das Video in besser Qualität). Vielleicht liegt es aber auch daran, dass viele in einem solchen Haus nicht wohnen möchten, da es den ganzen Tag durch die Fenster reinleuchtet. Und das tut es am Times Square zur Genüge, wie man diesem Video entnehmen kann. Gefunden über de-bug. […]