Die Homeland Security Einkaufsliste für Katrina

Die Washingtonpost nennt es: Katrina Audit Shows Fraud, Abuse. Ist aber auch eine ganz schön eigenwillige Idee, dass die 10.000 Homeland Security Agenten extra Kreditkarten bekommen, deren Credit bei Katastrophen wie Katrina gleich mal fast verdoppelt wird. Fast eine halbe Milliarde Dollar haben sie so letztes Jahr mit diesen Karten ausgegeben. Das entspricht immerhin in ungefähr dem was die Bundesregierung (unsere) im letzten Jahr für die Förderung von Studierenden ausgegeben hat.

Highlights: 100 Laptops und ein paar Boote werden vermisst, ein paar Schuffles und Nanos wurden gekauft. Bestleistung ist aber wohl ein Bier-Heimbrauerkit mit Stoff für 1000 Dollar.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.