Alte Fotoschachteln reinszeniert

Die aus Buenos Aires stammende Fotografin Irina Werning hat sich durch alte Fotokisten anderer Menschen gewühlt und teils uralte Motive ausgegraben. Werning versuchte die bis zu 40 Jahre alten Situationen eins zu eins mit den jeweiligen Protagonisten nachzustellen. Die Fotografin spricht selber von einer Obsession, der sie zum Opfer gefallen sei. Eine der schönsten Fotoserien, die uns in der letzten Zeit untergekommen ist, zumal sie noch lange nicht zu Ende gebracht wurde und sich als ongoing project versteht.

Mehr davon auf irinawerning.com

6 Responses

  1. mediena*sch

    hm, als boingboing & cdm leser kann ich mehr de:bug klicken langsam sparen