Internationales KurzFilmFestival in Hamburg

Wer erst nach zwei Stunden Avatar so richtig in Fahrt kommt, mag kein rechter Freund von Filmkunst-Miniaturen sein oder den kurzen Geschwistern von Blockbuster & Co. schlicht nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt haben. Wie auch: Versteckt auf unattraktiven TV-Sendeplätzen oder seltsam entrückt in akademischen Zirkeln, hat der geneigte Zuschauer kaum die Möglichkeit, sich über dieses, vielleicht spannendste aller Bewegtbild-Genres zu informieren.
Nicht so auf dem Internationalen KurzFilmFestival, das vom 29.Mai bis 4.Juni in verschiedenen Hamburger Spielstätten stattfindet! Hier wird zum 28. Mal vernetzt, geschaut und prämiert, was die kurze Kunst hergibt, und das werden auch in diesem Jahr wieder um die 400 Filme, verteilt auf den Deutschen und den No Budget Wettbewerb, den Flotten Dreier und das angeschlossene Mo&Friese KinderKurzFilmFestival sein. Wem der letztjährige Wettbewerbssieger “For You I Will Fight” der belgischen Regisseurin Rachel Lang noch in Erinnerung geblieben ist, weiß um die hohe Qualität des IKFF-Programmes, die sich ebenso im Rahmenprogramm fortsetzt. Das schöne Festivalgelände lädt mit Open Airs, Clubnächten und Events auch zum abendlichen Amüsemang, eventuelle Filmrisse nicht ausgeschlossen…

http://www.festival.shortfilm.com