Geht das auch mit YouTube Remixen?

Yikes! Is ja noch schlimmer als beim Arbeitsamt-Logo. (Video oben ähnlich.)

According to the charity Epilepsy Action, at least 18 people have reported having epileptic seizures after watching the flashing, graffiti-like TV footage promoting the Olympics – in particular, a sequence of a figure diving into a swimming pool.
BBC NEWS | UK | Blame game starts over Olympics

Das Orginal lief im Fernsehen aber auf der Webseite ist es daraufhin auch verschwunden. Der Bürgermeister möchte den Designern des Logos am liebsten die 600.000 Euro Honorar streichen. Logik:

“You assume when you pay for an advert to be done, they’ll do it within the existing legal and health requirements.”

Oi mate, call legal!

Kommen wir aber mal zum wichtigen Teil dieses Blogeintrags: Kann man eigentlich auch von Videos mit einer Framerate wie bei YouTube epileptische Anfälle bekommen? Oder ist das komplett unmöglich?

Ach so. Ich gebe zu. Mitten in der Suche nach diesem Video, vor allem auf der london2012.com Seite, dachte ich mir auf einmal: gehts hier überhaupt um die Olympischen Spiele oder vielleicht doch um die Paralympics. Logik: Das wirkte alles so als hätte jemand eine Kampagne völlig ohne Designer-Etat machen müssen.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

One Response

  1. kurare

    “This video is no longer available.”