Buddy, zeig mir deine Playlisten

hdr-logo.png

Wer sich noch erinnert, früher, da war es möglich iTunes Librarys nicht nur innerhalb des eigenen Netzwerkes zu sharen, sondern quer durch die ganze große Welt des Internet. Das wurde irgendwann schnell abgeschaltet, schliesslich wollte man die Musikindustrie ja nicht verärgern. Und dann kamen die Bastler. Eine der beliebtesten Möglichkeiten die eigenen Track in iTunes zu sharen, war in der letzten Zeit MyTunesRss. Wer es nicht kennt, die Software ist ein eigener Webserver, der für Artists, Playlists, etc. RSS Feeds bereitstellt, also Podcasting erlaubt, aber darüber hinaus auch das einfache Spielen und Downloaden von Tracks. (Es kann mehr). Aber all das erforderte zumindest das Herumschicken von IP-Adressen, wenn nicht gar die Einrichtung dynamischer Adressen, oder Portumleitungen auf dem Router, aber vor allem fand es nicht innerhalb von iTunes statt. Mit Simplify Media geht das jetzt wieder.

Simplify Media software lets you browse and play remote music using the iTunes software interface. Music is streamed directly between computers over the Internet within small groups that you control. Your group can be made up entirely of your own computers, for example home and office. You can also invite friends to join. Once an invitation is accepted, you will be able to sort, search and play each other’s libraries when online, all within iTunes.
Simplify Media – Support

Ist das legal? Die Webseite sagt ja (Wer würde das von sich nicht sagen?). Denke mal es ist Auslegungssache. Zumindest, da es sich nur um Streams handelt, und die beschränkten Uploadbandbreiten eh kaum mehr als zwei Hörer gleichzeitig erlauben, ist es wohl halbwegs egal. Das ganze funktioniert über klassische Buddy-Listen und eben – Hauptvorteil – direkt aus iTunes heraus. Für Mac (10.4…) und XP.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

One Response