Wenn Kinder mit der künstlichen Intelligenz reden

itm2

Es mag einem noch irgendwie futuristisch vorkommen, wenn sich jemand in eine Computerstimme verliebt, wie bei “Her”, aber es geschieht an anderen Stellen längst. The Winston Show von ToyTalk ist eins der merkwürdigsten aber auch futuristischsten Spiele für Kinder auf dem iPad. Die bunten Blasen unterhalten sich mit den Kindern über Spracherkennung und künstliche Intelligenz, in der Plaudersession am Kaminfeuer, oder als Teil der diversen Spiele, bei denen Kinder von Winston z.B. als Verdächtige im “Film Noir” so lange gegrillt werden, bis sie ihre Geheimnisse verraten, oder ihr eigenes Buch “schreiben”. Konversation und Spiel mit der künstlichen Intelligenz. Wir würden es zu gerne testen (speziell, weil es jetzt eine SciFi Geschichte gibt, in der man mitspielen kann.)

Kinder scheinen, so die Erfahrung von ToyTalk (das nichts kostet, aber leider nur im US-Shop erhältlich ist), ohne Probleme mit dem iPad zu reden und finden auch Siri sportlich. Jeder Satz füllt via Cloud die Datenbanken der AI und Spracherkennung ein Stück mehr und lässt die spezielle Art von Kindern für Rechner nicht nur verständlicher werden, sondern erweitert die Antwortmöglichkeiten der Charaktere.

Merkwürdig daran ist nicht nur, dass sich jemand dran macht und versucht Kindersprache für Computer über ein Spiel verständlich zu machen, sondern vor allem, dass (wie man im Interview im Video sehen kann) dabei natürlich Probleme wie Privatsphäre auftauchen, die irgendwie umschifft werden müssen, denn wer weiß schon, welche Geheimnisse so ein Kind dem iPad erzählt wenn man nicht hinsieht. Die Eltern können übrigens in die Daten der Kinder die ToyTalk hat, jederzeit hineinsehen.

[via Techmeme]

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.