Label war gestern, Investoren, Broker sind morgen

Das Konzept ist mit Sicherheit alles andere als neu, aber im ständig verwirrenderer werdenden Musikmarkt irgendwie mal eine willkommene Abwechslung. TuneRights lässt einen Aktien von einem Track verkaufen, und so Musik auf eigenwillige Weise vorfinanzieren. Wenn man dann Gewinn damit machen sollte, haben die Investoren auch was davon. Wir sind uns nicht sicher, dass die Gleichung Musiker = Börsenmakler aufgeht, aber wenn, wäre es wirklich amüsant zu sehen. Wenn ich es richtig verstanden habe, läuft die Beta erstmal nur in Schweden.

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.