Die schicksten Tag-Wolken machen. Entweder aus eingefügten Texten oder delicious-Accounts.

Die oben zu sehende Tagwolke ist aus dem Matt Mason-Interview der aktuellen de:bug-Ausgabe erstellt worden. Wordle.net bietet verschiedene Darstellungsoptionen an, wie die Wolke im Endeffekt aussehen soll. Auffallend sind die stilsicheren Fonts und Farbwelten und recht schnell lässt sich damit auch ein eigenes “Tausend Plateaus-Cover“ erstellen.

6 Responses

  1. irgendwer

    Vielen Dank für diesen fantastischen Hinweis!