Nerdcore, der Verein Deutsche Sprache kann einfach nicht googlen

Is nicht wahr. Doch. Ist wahr. Die BILD Zeitung, vielleicht schon mal irgendwo gehehen, hat einen Preis bekommen. Soll vorkommen. Der Preis ging an die Bild für die superduper Überschrift “Yes, we scan”. Vom Verein Deutsche Sprache. Nicht weil die Überschrift so deutsch war, sondern weil die BILD einfach so klasse ist. Oder weil sinnlose Sprachpreise grade Inflation haben. Oder weil der Verein Deutsche Sprache einfach nicht weiss wie man Google benutzt um herauszufinden wo welche “Überschrift” herkommt. Also: Einfach, sie ist die überhaupt nicht von der Bild. Ehrlichgesagt, uns war sogar entgangen, dass die BILD die für ihre Anti-Snowden-Propaganda zweckentfremdet hatte (letzteres bloße Vermutung, weil wir den Artikel unter dieser Überschrift, ebenso wie die Überschrift in der BILD, überhaupt nie zur Kenntnis genommen hatten).

Nerdcore bemerkt nicht nur zurecht, dass der Slogan eine ganz andere Geschichte hatte, die durch diverse Netzalterationen ging (Spon, Netzpolitik, schubidu), sondern auch, dass er ein duftes Poster dafür weit vor der BILD Überschrift gemacht hat, das nun wirklich jeder kennt und eh lange unterwegs war, bevor die Bild letztendlich nur den Spruch aus dem Netz geklaubt hat. Aber vielleicht ist das ja heute so, dass man für den Remix, des Remixes, des Remixes, des Remixes am Ende die Ehre einstreichen kann, die – ähem – allen peinlich ist.

Was soll man sagen, Bildleser haben keine Ahnung wer der Babo ist?

UPDATE: Die BILD hat den Preis sinnvollerweise abgelehnt.

One Response

  1. Addliss

    Du vergisst noch zusätzlich zu erwähnen: Der Verlag der BILD-Zeitung ist es, der die Zahnlosigkeit des Urheberrechts beklagte und uns das Leistungsschutzrecht bescherte. Und der bekommt für eine fremde Leistung nun den Preis.