So war die Berlin Fashion Week, Part III

eightlegs

Kaum ist die Bread & Butter aus Barcelona zurück, entfacht sie im Tempelhofer Flughafen gleich High-Fashion-Glamour – wenn auch sehr indirekt. Die Eight Legs traten auf, die Powerpop-Band, die Hedi Slimane vor zwei Jahren für eine Dior-Show verpflichtet hatte. Wow!
Und die sensationelle Aufdeckung hinter den Kulissen: Die Jungs mit den flotten Riffs haben einen Pizza-Fetisch laufen. Nicht nur konnten sie sich selbst beim Aufziehen der Gitarrensaiten nicht von ihrer Pizza trennen.

pizza_saiten
(Slinky Nickel-Saiten neben schmieriger Rucola-Pizza)

Sie schrieben auch die Trackliste auf die Rückseite einer Pizzapappe.
Aufgepasst, Eight-Legs-Fans:
Ich habe für euch die Pizzapappe mit dem Tracklisting in der originalen Handschrift von Sänger Sam Jolly in Sicherheit gebracht. Ihr könnt sie ersteigern! Doppel-Wow!
Schickt eine Mail mit dem Stichwort “Ich hab die Eight Legs zum Fressen gern” mit eurem Gebot (jetzt bloß nicht so knauserig!) bis zum 15.07.09 an wissenswertes@de-bug.de.

pizza_tracks
(Man sieht’s genau: Den Slimane-Hit “These grey days” spielten sie als Vorletztes.)

About The Author

One Response

  1. Karin

    Hihi, ich habs sie life gehört…brauche also den Pappteller nicht 😉