Heute startet Buchmesse, Kleinverlage, Fanzines

Motto ist überhaupt ein sehr sympathischer Kreuzberger Laden für Kleinpublikationen aus dem Bereich Kunst, Mode und Fotografie. Es sieht dort sehr hübsch aus, man kann wirklich viele schöne Magazine, seltene Fanzines und sowas kaufen. Es ist für sich allein eine kleine Ode an das Buch, das gedruckte Wort, Indie und die Schönheit an und für sich.

„Unter dem Motto“, die jährliche Buchmesse für unabhängige Kunstbuch-Veröffentlichungen wird vom 3. bis 5. September 2010 in diesen Räumen der Veranstalter in Berlin-Kreuzberg stattfinden. Über 70 Verlage aus 20 verschiedenen Ländern werden ihre Arbeiten präsentieren und eine Übersicht über das zeitgenössische, selbständige Verlegen geben: vom Zine, das zu Hause gedruckt wurde, bis zu Veröffentlichungen etablierter Institutionen.

Neu in diesem Jahr ist nicht nur die Dauer von drei Tagen, sondern auch die Teilnahme mehrerer Galerien & ein zusammengestelltes Programm mit Künstlergesprächen, Videovorführungen, Lesungen, Konzerten und Performances. Am Samstag lohnt es sich allein für den Talk von Jesko Fezer, Matthias Görlich und Zak Kyes vorbeizuschauen. Sie diskutieren über „the role of design for a new social city“. Später spielt noch der derzeit vielbeschäftige Supercrooner Christian Naujoks live. Sonntag geht es gleich mit einem weiteren Talk über Design weiter: Bureau Mario Lombardo und mono.kultur. sind beteiligt. Und das sind nur zwei Schmankerl von vielen.

Unter dem Motto wird in Zusammenarbeit und parallel mit der Kunstbuch-Messe Miss Read des KW – Institute for Contemporary Art, Berlin veranstaltet.

Der Eintritt zur Messe ist frei.

Unter dem Motto 2010
3.9.-5.9.2010

Öffnungszeiten der Messe:
Freitag: 15- 19 Uhr
Samstag: 12 – 20 Uhr
Sonntag 12- 19 Uhr
Organisiert von Motto und Chert
http://www.mottodistribution.com
http://www.chert-berlin.com

Adresse:
Skalitzerstr. 68
10997 Berlin
U-Bahn Station Schlesisches Tor (U1)
Tel. +49 (0)30/75442119

Teilnehmer:

100%, New York, USA
Architectural Association, London, UK
Atlas Projetos, PT
Bart de Baets, Amsterdam, NL
Bedford Press, London, UK
Cannon, Amsterdam, NL
Bernhard Cella, Vienna, AU
Cneai=, Chatou, FR
der:die:das, Zürich, CH
Dynasty Zine, Athens, GR
edition fink, Zürich, CH
Edizione de la China, Berlin, DE
Ein Magazin über Orte, Berlin, DE
Faund, Lausanne, CH
Fillip, Vancouver, CA
mono.kultur, Berlin, DE
For Further Information, London, UK
Für Immer, Zürich, CH
Fw:, Rotterdam/Amsterdam, NL
Himaa, Tokyo, JP
J&L Books, New York, USA
Kobayashi, JP
Kodoji, Baden, CH
Larry’s, Berlin, DE / Vancouver, CA
Lubok Verlag, Leipzig, DE
Nieves, Zürich, CH
Occasional Papers, London, UK
Provence, Hamburg, DE
Rietveld Academie, Amsterdam, NL
Rollo Press, Zürich, CH
Serps Press, Melbourne, AUS
Starship, Berlin, DE
Super Labo, Tokyo, JP
TRUE TRUE TRUE, Amsterdam, NL
Werkplaats Typografie, Werkplaats, NL
Westphalie, Vienna, AU / Berlin, DE
Zulu, Los Angeles, USA

Gallerien und Ausstellungsräume:

Artspeak, Vancouver, CA
BQ, Berlin/Cologne, DE
Mehdi Chouakri, Berlin, DE
De Appel, Amsterdam, NL
FormContent, London, UK
David Kordansky, Los Angeles, USA
Kominek, Berlin, DE
Wilfried Lentz, Rotterdam, NL
Massimo De Carlo, Milan, IT
Montgomery, Berlin, DE
Franco Noero, Turin, IT
Or Gallery, Vancouver, CA
Schloss Solitude, Stuttgart, DE
Sorcha Dallas, Glasgow, UK
Witte de With, Rotterdam, NL

Kollektivstände – Extra-Ausstellung von Publikationen von:

38th Street Publishers, New York, USA
4478zine, Natal, BR
Dent-De-Leone, London, UK
Agma, Vienna, AU
Casco, Utrecht, NL
Criticism, Lausanne, CH
e-flux journal, New York, USA / Berlin, DE
Four Corner Books, London, UK
Hiraku Suzuki, Tokyo, JP
The Institute of Social Hypocrisy, Paris, FR
Kaugummi, Rennes, FR
Mousse Publishing, Milan, IT
Noritake, Tokyo, JP
Paraguay Press, Paris, FR
Specter Press, Seoul, ROK

Weitere Projekte:

Åbäke, London, UK
Asterisk, Tallinn, EE
Corner College, Zürich, CH
Sam de Groot & Paul Haworth, Amsterdam, NL
Occasional Papers, London, UK
Ooga Booga, Los Angeles, USA
Rietveld Academie, Amsterdam, NL