Die “Oh, what a colourful world“-Issue ist da

In Sachen Mode ist Berlin derzeit nicht nur die interessanteste, sondern wahrscheinlich auch facettenreichste Stadt des Landes. Das unabhängige Modemagazin Œ will der umtriebigen Berliner Modeszene mit all ihren Akteuren – Designer, Fotografen und Stylisten – eine ausdrucksstarke Plattform bieten. Weil die Diversität Berlins manchmal schwer in Worte zu fassen ist, lassen die Macher von Œ lieber Bilder sprechen und setzen diese liebevoll in Szene. Eine Ausgabe umfasst daher zehn verschiedene Editorials, die auf je verschiedene Sorten Papier gedruckt sind, um so die Stimmung und den Look der Fotostrecken zu untermalen. Diese besondere Haptik wird durch die offene Fadenheftung des Magazins noch unterstützt. Bei der Umsetzung ihrer Ideen haben die einzelnen Kontributoren jeglichen kreativen Spielraum, frei von redaktionellen Einschränkungen soll so ein direkter Einblick in die Berliner Modelandschaft gewährt werden.

Die erste Ausgabe von Œ erschien als “The All Together Now Issue“ im April diesen Jahres und stieß auf reichlich positive Resonanz. Grund genug für die Macher – Stylist Rainer Metz, die Designerinnen Lisa Borges und Lucie Schibel alias MAVEN und Verleger Arne Eberle – unter dem Titel “Oh, what a colourful world“ mit der soeben erschienenen Ausgabe 2 nachzulegen, die sich der Herbst/Winter-Kollektionen von Augustin Teboul, Reality Studio, Vladimir Karaleev, Issever Bahri und Sabrina Dehoff und gut 80 weiteren Designern annimmt, in Szene gesetzt von den Fotografen Lars Borges, Jette Stolte, Jan Mielke, Robert G. Bartholot und Rachel de Joode.
Œ erscheint zwei Mal im Jahr und kann unter hello@oe-magazine.de bestellt werden. Eine Händlerliste ist hier zu finden.

8 Responses

  1. Rabauke

    Maven = Slanted = Hello Me = Hawlin = Sandy slash Uwe = Büro AEIOU = Mirko Borsche = Onlab = Node = Manystuff = Temp Magazine

    Leute das ist doch wirklich total lächerlich.

  2. ich

    @ Rabauke … oder auch Uniformität genannt 😉 und ich sage das nicht aus der Sicht eines Grafikers

  3. Not only heaven : Nella Beljan

    […] Abend wird im Kreuzberger Voo Store übrigens die zweite Ausgabe des OE-Magazins gefeiert. Das Heft dreht sich ‘nur’ um Mode, und zwar insbesondere die aus […]

  4. sabrina

    Die Gestaltung ist wirklich der Höhepunkt der Langeweile. @De-bug: Bitte bleibt eurem Stil treu und macht es nicht wie die Groove (und alle anderen Berliner Magazine im Moment). Deren AD hat es geschafft, dass zumindest ich keinen Bock mehr habe mal zwei Seiten am Stück zu lesen. Aber hauptsache “es sieht geil aus”.

  5. jim

    ne, allerdings … maven geht garnicht. totales gepose!