Schuhe - Monolithisch, aber nicht klumpig

Dennis Dorsch in De:Bug 117.

Schuhe wie geschlossen monolithische Skulpturen, das ist bei Damenpumps längst ein gängiger Hut. Welches Modell bezieht nicht nahtlos den Blockabsatz in den Oberschuh mit ein, vereinheitlicht im Metallicglanz? Aber bei Herrenschuhen sucht man vergeblich nach dem Gegenmodell. Es sei denn, man ist HiTech-Basketballer. Dann trägt man geschlossene Klumpen am Fuß. Aber fürs städtische Parkett?

onitsuka-tiger.jpg

Philippe Starck, der Henry Moore des Gebrauchsdesigns, stand mit seinen Sneaker-Experimenten ziemlich alleine da. Jetzt trumpft der belgische Allround-Designer Arne Quinze mit dem nächsten Kick auf. Er hat für Onitsuka Tiger die futuristische Linie “Fluqs“ ganz im Sinne seiner Trademark-Ästhetik entworfen, eines verzerrenden Spiels mit klaren Geometrien. Die kantige Pfalz, die sich rasant am Seitenspann hochzieht, die kastige Spitze, dynamisch gekippt, und die strenge Nahtführung lassen den Schuh wie den Erlkönig für einen neuen Turbosportwagen aussehen. Monolithisch, aber nicht klumpig, das ist das Geheimnis.

gross.jpg

Liliana kombiniert das Modell in Inkarnats-Metallic mit einem Oversized-Anzug in Eisblau-Metallic von New C.J. Manhattan und einem T-Shirt von Bench: Give Peace a Dance.

klein.jpg

Foto: Carol Körting
Model: Liliana
Dank an René Tanneberger

About The Author

Cloud Computing in Wolkenkuckucksheim!