Neue Polnische Welle 1978-1986

Punk, Post-Punk und New Wave befinden sich seit Jahren im Aufarbeitungsfieber. “Rip it up” von Simon Reynolds über die UK- und US-Post-Punk-Indie-Szene hat als letztes für Wirbel gesorgt. Die Szenen aus Deutschland, der Schweiz und der DDR sind in Ausstellungen und Buchform (“Verschwende deine Jugend”, Jürgen Teipel, “Hot Love”, Lurker Grand, “Too much future – Punk in der DDR”, Michael Boehlke/Henryk Gericke) aufgearbeitet.

Die Berliner Galerie NEU, die sich erst neulich mit einer Ausstellung über Peter Saville für historische Jugendkultur interessiert hat, zeigt jetzt Artefakte der Neuen Welle aus Polen 1978-1986.
Wem der Link zwischen der kühl reduzierten Galerie mit ihrem Konzeptminimalismus und dem krawalligen Nietengürtel-Untergrund aus Polen nicht einleuchtet, der muss sich nur Robert Jarosz angucken, den Lebemann, aus dessen Sammlung die Objekte stammen. Er weiß, wie man im hellen Anzug eine Zigarre hält.

Die Ausstellung breitet nicht nur unzählige Kassettencover, Poster und Fotos aus, sie geht auch nah ran an Pogo, blondierte Stufenschnitte, kurzgeschorene Trenchcoats und bemalte Lederjacken in zwei Doku-Filmen von 83 und 86 und mit einer Plattenkiste, durch die man sich durchhören kann.

Das Spektrum der polnischen Neuen Welle reicht vom stacheligen The-Damned-Look (oder Tote Hosen, meinetwegen) bis zum Electro-Fönwellenreiter im Human-League-Look. Hinterm Eisernen Vorhang verkrochen ist das keinesfalls. Wuppertal war nicht frischer.

Meine Lieblingsband ist “Tilt”. Indiegitarren mit Weißbrot-Funk-Allüren. Die hätten auch gut auf den ersten Rough-Trade-Sampler “Wanna buy a bridge” gepasst mit ihrem post-aggressiven DiY-Pop.

So viel Historie mit so viel inspirierendem Input für die Jetztzeit – endlich mal wieder Fanzine-mäßig werden, yeah! – kam mir lange nicht unter.

Wer sein Prä-Tauwetter-Bild von Polen vervollständigen will, kann sich auch noch das Buch “Lubiewo” von Michal Witkowski über die Tuntenszene an der polnischen Ostsee besorgen.

MD72 in collaboration with Paulina Olowska presents:
Neue Polnische Welle 1978-86
Mehringdamm 72, 10961 Berlin
30.03.2008-25.04.2008, Dienstag bis Samstag, 12-18 Uhr

About The Author