Escada und Etienne Aigner am Straucheln


(Vintage MCM)

Was ist nur mit der Modewelt los? Die Münchner Dreierphalanx Escada, Aigner, MCM wankt. Dass MCM in die Hände von Michalski geraten ist (dem Tchibo-Couturier), daran haben wir uns zwar längst gewöhnt. Aber jetzt geben auch Escada (ebenfalls am Tchibo-Tropf) und Aigner Warnmeldungen raus. Ja, müssen denn die Chefsekretärinnen Deutschlands demnächst nackt ins Büro?


(Vintage MCM)

Wenn nicht einmal mehr die Urgesteine des Eiserne-Lady-Looks genug absetzen, dann haben wir auch in der Mode den Beweis für die Behauptung, die Gesellschaft erodiere. Die Schere zwischen Arm und Reich klafft auseinander, der Mittelstand bricht weg – und braucht die Münchner Phalanx nicht mehr. Das macht wehmütig.

About The Author

One Response

  1. Jana TheJunction

    🙁
    Wie traurig. Als echte Münchnerin weine ich da natürlich ein bisschen. Ich hoffe doch sehr, dass es bald wieder bergauf geht. Gerade um Aigner wäre es schade, die haben in der aktuellen Winterkollektion mal wieder ein paar sehr schöne Mäntel.