incl. Verlosung zum digitalen Tempa Sampler!

Ende 2000 legte das englische Label Tempa mit seinem ersten Release den Grundstein für das, was von den meisten wohl als die “realste” Dubstep-Welle bezeichnet werden kann. Die Rede ist von Horsepower‘s Knaller-Single “When you hold me“. Über die Jahre folgten weitere wegweisende Veröffentlichungen von Genremitbegründern wie Skream, El-B, Benga oder Headhunter. Neben diesen ursprünglichen Meistern wurden auch junge und experimentellere Künstler von Tempa gefeatured. Es folgten Tracks einer neuen Generation von Produzenten wie Cosmin TRG und J:Kenzo, der übrigens am 24. September sein Debut-Album mit satten 11 Tracks herausbringen wird, natürlich auf Tempa! Der selbstbetitelte Erstling darf mit Freude erwartet werden, gelingt es J:Kenzo doch Dubstep auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen und einen Hauch von Ewigkeit zu verbreiten.

Im Zuge des Rückblicks auf über 10 Jahre hochqualitativer Dubstep-Geschichte hat Tempa einen digitalen Sampler zusammengestellt, der nicht weniger als 50 Tracks umfasst. Neben einem kleinen Sneak-Peek auf J:Kenzos Album, wird noch mal ganz tief in die Back-Catalogue-Kiste gegriffen und Stücke aus den Anfangsjahren des Labels gedroppt. Ganz nebenbei wurden auch noch komplett unveröffentlichte Tracks von Horsepower und D1 auf den Sampler geschmuggelt – fette Sache also!

Und wenn Ihr uns jetzt noch verraten könnt, mit welcher Partyreihe das Label Tempa über die letzten Jahre schon immer eng verbandelt war, dann schreibt uns die Lösung in eine Email mit dem Betreff “50 Tracks of Tempa” an wissenswertes@de-bug.de und mit ein bisschen Glück gewinnt ihr den 50-Track starken Sampler als digitalen Download.