Die Arthur-Russell-Coverband gibt es bald auf Platte. Erst eine Maxi auf Chinatown, dann ein Album auf Strut

Arthur Russell und kein Ende. Ende Januar erscheint auf Strut das Debüt-Album von Arthur’s Landing. Einer Band bestehend aus ehemaligen Musiker-Freunden des 1991 verstorbenen Disco-Enigmas, die bekannte und diverse bisher unbekannte Stücke aus dem sagenumwoben unübersichtlichen Nachlass der Produzenten-Legende covern. Mit dabei sind unter anderem Steven Hall, Peter Zummo, Joyce Bowden, Ernie Brooks, Mustafa Ahmend, Elodie Lauten, die alle in diversen von Russells zahlreichen Projekten von Loose Joints bis The Neccessaries bis seinem Tod mitgewirkt haben. Das Album wurde von Brennen Green abgemischt, auf dessen Label Chinatown Records in den nächsten Tagen auch eine erste Maxi erscheinen wird. Die Cover-Version von Russells (als Loose Joints) wohl größtem Hit “Is It All Over My Face”. Einige der Stücke kann man auf der Soundcloud-Seite der Band schon jetzt hören.

Arthur’s Landing – s/t erscheint 24. Januar 2011.

Tracklist
01. Your Motion Says
02. Miracle
03. Go for the Night
04. Singing Tractors 64
05. You Can’t Go Back
06. Love Dancing
07. Singing Tractors
08. It’s a Boy
09. I’ll Be Fencing
10. This is How We Walk on the Moon: The Way Things Happen
11. I Want to Change My Life
12. Singing Tractors 323

Arthur’s Landing: It’s a Boy at the New Museum, NYC / 2009-09-11 / SML from See-ming Lee 李思明 SML on Vimeo.

One Response