Am Samstag rappelt es im Prince Charles


Wir können uns noch erinnern, als wäre es gestern gewesen: Irgendwann anno 2004 tauchten die Sick Girls erstmalig auf den Zweit-Floors Berlins auf, um ihr rappelndes Bass-Chaos auf das teils geneigte, teils irritierte Publikum loszulassen. Grime, Garage, HipHop, Breakbeats, Digi Dancehall und Baile Funk hießen die zu fusionierenden Stile, neu war die ganze Schose und weltweit gab es grad mal eine Handvoll DJs, die die Vermengung maximaler Clubmusiken propagierten.
Ein knappes Jahr später riefen die Girls dann zur ersten Revolution N°5 ins WMF und holten Modeselektor, die Franzosen TTC und die Londoner Mädels-Grime-Posse Outbreak Crew zusammen auf die Bühne. Sieben Jahre zogen ins Land und das einst exotische Genre hat sich unter etlichen Oberbegriffen – Global Bass, Future Bass, Schlagmichtot, so ziemlich überall breit gemacht, die Sick Girls spielen inzwischen auf dem Main Floor und die Revolution hat Geburtstag.
Der dann auch amtlich drei Mal gefeiert werden muss: Zum ersten Teil “The Family” gratulieren Kim Ann Foxman, Mumdance, Phon.O, Anika, Thunderbird Gerard ft. DJ Stickle, DJ Maxximus, Bonnie, Tyler Pope und und und am morgigen Samstag im Prince Charles Club. Teil II und III folgen im Mai und Juni. Na denn, alles Gute zum Geburtstag und auf die Zwölf!

Samstag, 14.04.
Prince Charles
Prinzenstr. 83F
Berlin/Kreuzberg

2 Responses