Party & Politics Diskussionsrunde am 10.4. im M.I.K.Z.

In den letzten Wochen ist in Berlin an jeder Ecke über das ominöse Musicboard geredet worden. Mit 1 Millionen Euro will der Senat in den kommenden Jahren die Berliner Musikszene fördern, noch aber ist völlig unklar was um alles in der Welt damit gefördert werden soll und die Medien hauen sich sowieso lieber das tägliche Clubsterben der Stadt um die Ohren. Die Ohren sollen aber beim Senat jetzt für die “Szene” offen sein, also macht die schon mal laut. Am 10.4. um Mitternacht gibt es im M.I.K.Z. eine Diskussionsrunde mit Steffen Hack vom Watergate, Lutz Leichsenring von der Club Commission, Katrin Schmidberger von den Grünen und Jan Kühn vom Berlin Mitte Institut, die sich der Frage widmen wird, was will der Senat von uns, was wollen wir vom Senat. Sind die 1 Millionen ein Schlummertrunk oder ein ernst gemeintes Angebot, das irgendwo – und wenn ja wo? – etwas bewegen könnte, oder wollen wir lieber andere Dinge als Geld um die Berliner Musikszene zu stärken.

Also. Zahlreich vorbeikommen und mitdiskutieren am 10.4. in der Revalerstraße 99 in Friedrichshain.

2 Responses