Das zweite Album des Antonelli Projekts kommt Ende Januar

Neues von den obskuren afrikanischen Ausschweifungen Düsseldorfs. Harmonious Thelonious aka Antonelli oder Stefan Schwander legt ein zweites Album nach dem legendären “Talking” auf Italic vor. “Listen” heisst es und widmet sich nach wie vor afrikanischen Grooves, aber auf einmal hat die einfache Melodie doch den Vorrang vor dem Groove bekommen und so wirken manche Stücke mit ihren Steeldrumbimmelbahnen fast schon wieder wie Latin und Tracks wie “Trans Harmonie System” könnten sich auch glatt auf einer neuen UR finden. Eine Vinyl-Doppel-12″-Edition wird es auch geben, das Info sagt über ASAFA, was wir jetzt mal für ein kommendes Label von Antonelli selbst halten. Oder?

Live ist Harmonious Thelonious das nächste mal beim CTM im Horst Kreuzberg am 4.2. zu sehen.

Tracklisting:
1. Argwöhnische Muziek
2. Trans Harmonic System
3. Marak
4. Profaner Tanz
5. Ting Tong
6. Drums Of Steel
7. A.O.
8. Vernachlässigte Muziek

2 Responses