Gigolo-Chef mixt Get Physical's neunte "Body Language" im Juni

DJ Hell ist mal wieder sehr umtriebig. Nach der Ankündigung der zwölften von ihm compilierten Gigolo-Werkschau, hat jetzt Get Physical die Katze aus dem Sack gelassen, dass der Münchner für den neunten “Body Language”-Teil verantwortlich zeichnen wird. Veröffentlichungsdatum ist auch im Juni. Das Tracklisting zeigt Hell wie immer von seiner geschichtsbewussten Checker-Seite. Ryuichi Sakamoto & David Sylvian und Depeche Mode tauchen genauso auf wie Klaus Schulze, Baby Ford und kein geringerer als David Bowie. Hört sich nach einem Mix mit einem weit gespannten, die Jahrzehnte und Stile transzendierenden Bogen an.

Tracklist
01. Christian Prommer – Sueno Latino (DJ Hell – All U Need is Love Remix)
02. Baby Ford + Eon – Dead Eye
03. Kirk Degiorgio – Nairobi (Carl Craig Remix)
04. Josh One – Contemplation (King Britt Funke Remix)
05. Will Saul & Tam Cooper feat. Ursula Rucker – Where is it? (Re-Loved Dub)
06. DJ Assassin – Face in the Crowd (Intellidread Mix)
07. Melody Boy 2000 – Monotone Fantastique
08. The Balanescu Quartet – Robots
09. Ryuichi Sakamoto & David Sylvian – Forbidden Colors
10. Depeche Mode – Eque
11. Die Vogel – Empire (Original Version) / Empire (Dixon Edit)
12. Club MCM – It’s Me
13. Stereotyp – Take The Weight (Peter Kruder Vocal Mix)
14. Clara Moto feat. Mimu – Silently (Kirk Degiorgio Remix)
15. Che – The Incident (Wet Dream Mix)
16. DJ Linus – Are You Ready?
17. Dollkraut – Loot (Original Version)
18. Adam Port – I Love You
19. Daniel Wang – Warped
20. Walter Murphy – A Fifth of Beethoven
21. Klaus Schulze – Stardancer
22. DJ Hell – Germania
23. David Bowie & The Pat Metheny Group – This Is Not America

About The Author