Unsere Platte des Tages

Bei Kassem Mosse will man immer nur fahren. EInfach geradeaus. Lässig und doch konzentriert zieht die Welt vorbei, alles blinkt. Und bei “578”, dem Track, der hier unsere Platte des Tages repräsentiert, schnarrt es darüber hinaus. Kaum hörbar, dafür unten und oben zugleich. Es ist diese Art von Stück, mit der Carl Craig damals die Welt erobert hat. Mit ganz wenigen Zutaten zurrt Gunnar Wendel seine Welt zusammen, mit kleinen repetetiven Chords und einem Funk, der ausschließlich dem Rimshot folgt. Und doch bebt einfach alles. Obwohl der Track erst 2008 veröffentlicht wurde, bleibt einem nichts anderes übrig: Diese Art von Musik gibt es schon viel zu lange nicht mehr. Modern, perfekt angezogen und mehr als den Moment im Blick.

Kassem Mosse – Aqueous Haze (The World Disappeared Into An) (Mikrodisko, 2008)

4 Responses

  1. herbert feuerstein

    treffend erkannt.

    gunnar, cooler auftritt im aboutblank neulich! weiter so!

  2. herbert feuerstein

    @sven

    du bist auch cool. hab deine musik vor jahren mal gefeiert!

  3. RoPi

    schnurgerader Vibe so soll es sein!!!