Compilation mit zehn Tracks von den bisherigen Maxis auf Dials Sub-Label erscheint im April

Gute Nachrichten aus Hamburg. Auf Laid Records, dem als Vinyl-only-Label gestarteten Offshot von Dial Records, erscheint im April eine CD-Compilation mit zehn Tracks von den bisherigen zehn Maxis. Das ursprünglich als Spielwiese für klassisch US-House inspirierte Tracks ins Leben gerufene Label, hat sich in den anderthalb Jahren seines Bestehens innerhalb kürzester Zeit zu einer der angesehensten Adressen gemausert, wenn es um traditionsbewussten House mit Blick nach vorne geht. Was man anhand der Compilation noch einmal sehr schön nachvollziehen kann. Den genauen Veröffentlichungstermin reichen wir noch nach.

Tracklist:

01. Lowtec – Use Me (Laid Mix)
02. Lawrence – Precious Hall
03. Rndm – Third Hand Smoke
04. John Roberts – Blame
05. Smallpeople – A Place Called Dream
06. Rick Wade – Ricky’s Groove
07. Kassem Mosse – Untitled
08. Marcello Napoletano – Electronic Atmosphere
09. Christopher Rau – Soulful
10. Black Jazz Consortium – Applied Vibes

3 Responses