Acoustic Gardening im ://about blank, Berlin

Techno und Berlin sind mittlerweile tief in einander verflochten und gelten gewissermaßen als Kulturgut. Aber wie war das damals, bevor die Stadt mit ihrem rauen Charme zum Exportschlager mutierte und Lieblingsziel des Easyjet-Tourismus wurde? Als marode Hallen und verwaiste Fabriken nach der Wende fruchtbaren Boden für Neues boten und Techno ein zu Hause gaben?
Felix Denk und Sven von Thülen haben rund 150 Interviews mit DJs, Clubbetreibern, Ravern und anderen dubiosen Gestalten geführt und diese in ihrem Oralhistory-Mash-up “Der Klang der Familie”, zusammengeführt.
Diesen Mittwoch laden die beiden Autoren um 20 Uhr ins Berliner ://about blank, um dort Auszüge aus ihrem Buch zu lesen, das Anfang März im Suhrkamp Verlag erschienen ist. Geschichten des Post-Mauerfalls mit Protagonisten wie Inga Humpe, Tanith, Cosmic Baby und Clé über eine Zeit, in der alles möglich schien. Letzterer wird außerdem vor und nach der Lesung für den nötigen Groove sorgen: DJ-Sets gibt’s von Clé und Sven von Thülen. Hintergrundstorys zu ihrem Techno-Geschichtsbuch packten die Autoren bei unserem Roundtable-Gespräch (De:Bug 161) aus, das ihr hier nachlesen könnt!

Weitere Infos gibt es hier!

3 Responses