Luxus für alle, Controller und Mischpulte auf dem Weihnachtstisch

Nicht nur Aldi.co.uk (ja, wir waren auch überrascht, dass es das gibt) hat für die Weihnachtssaison einen DJ-Controller im Angebot, nein, auch LIDL kontert mit einem echten Mischpult. Das merkwürdige an diesen beiden Dingern ist nicht etwa, dass es keinen Pitch gibt oder beim LIDL Ding erst gar keine Vorhörfunktion, das mag man Controllern und Mischpulten in der Preisklasse um 50 Euro verzeihen, auch nicht, dass DJs weltweit sich jetzt darüber aufregen, dass unsere heilige DJ-Kultur jetzt auch dort noch verramscht wird, nein, das merkwürdige ist, wie die aussehen.

LIDL scheint ernsthaft zu denken man würde heutzutage DJ-Mischpulte in ein ulkiges Rack montieren, und ALDI hat diese schrägen Drehdinger, die wir zuletzt bei Autoradios oder Club-CD-Playern aus den 80ern gesehen haben. Bonus aber bei LIDL: Man kann ernsthaft einen Plattenspieler anschliessen.

Bonusbild des Aldi-Controllers:

W4713_PD_Sunday_3

About The Author

Schreibmaschine. Tippse. Reviewweltmeister und so Dinge.

14 Responses

  1. dadaadad

    hahaaaa.. bulllshiiiittt!

    Es gibt echt gute Sachen in Discountern, aber das muss nicht sein!

  2. Herr Mix a Lot

    Ich bin Herr Mix a Lot und kann nur sagen, dass der Peak der DJ Popularität bereits vor 15 Jahren erreicht war. Das hier ist doch lustig! Genau so wie dieser Pocket Mixer.

  3. stefan

    der vom aldi hat doch ne pitch funktion, die + – tasten neben den jogwheels, klar ist´s n schrottiges produkt aber für ne längere zugfahrt oder so bestimmt ganz spassig dank usb strom

  4. Henry

    Ja, was genau ist denn jetzt schlimm mit diesen Dingern? Dass es für die DJ-Bescheidwisser dieser Welt total klasse Distinktionsgewinn ist, solche halbgaren Geräte als Plastikschrott abztun zu können? Schick wäre es gewesen, statt eines nichtnutzigen Dreizeilers mal ein bis drei Geräte vorzustellen, die in der gleichen Preisklasse mehr können. Gibt’s nicht? Ach so, nee, ist klar. Mann oh Mann, mir sind 8000 zehnjährige lieber, die solche Dinger von ihren Eltern zu Weihnachten bekommen, und dann sind vielleicht nächstes Jahr 80 davon richtig schön musikbegeisterte Chefrocker – als irgendwelche Poser, die mit ihrem supa-dupa S4 nicht klarkommen, weil mehr als zwei Decks ihren IQ sprengen. Alter…

    • Herrmann & Hoffmann-Lauscher

      Werter Sascha, Du scheinst den Mixer-Markt gut zu kennen.

      Ich, und vielleicht auch andere, wären dankbar für günstige Liebhaberstücke, von 50-150€. So charmante unperfekte Teil’chen, die wir in die Jugendherberge, in Urlaub und mit ins Altenheim nehmen wollen. Zwei Kanäle reichen, denn die Tracks sollen sich entfalten, eine Geschichte erzählen und lediglich geschmeidig verschmelzen.

      Liebe Grüße,
      Herrmann & Hoffmann-Lauscher

      P.S.: Vorhören sollte möglich sein ;-)