4th Installment of 2012

Und wie jeden Samstag auch heute wieder unser Mix mit einem Überblick über ein paar der besten Releases des letzten Monats. Jeder einzelne ein Killer. Finden wir. Nachwirkungen? Ihr kennt das. Blut geleckt, hängen geblieben, immer geradeaus, immer weiter, irgendwann dann ist alles zu viel, irgendwann die Kurve nicht ganz gekratzt und dann einfach immer weiter abgebogen. Ankommen tun sie immer.

Marc Houle – Undercover (Items & Things) @itemsandthings
Rene Breitbarth – North (Deep Data) @Rene Breitbarth
Ed Davenport – Elvish (NRK) @Ed Davenport
Woo York – Vacuum Unbalance Rmx (Techno UA) @Techno.UA
Conforce – Grain (Clone) @clone records
Tazz – Giovanni’s Keys (Tsuba) @Tsuba
Xosar – Rainy Day Juno Jam (Rush Hour) @rushhourrecords
Red Rack’em – Alone Always (Bergerac) @Red Rack’em
San Proper & Aroy Dee – Perfume (Aroy Dee Dub) (Mos Recordings) @MOS Recordings
Geeeman – Bang’t (Clone) @clone records
DJ Q – Will I Ever Be Free (Unknown To The Unknown) @
Vince Watson – Reach For The Sun (Everysoul) @vincewatson

4 Responses

  1. terry bell

    ich finds nich komplett scheiße. um komplett scheiße zu sein fehlt noch n langweiliger beitrag von styrax oder delsin.

  2. Christian Weyermann

    hahaha… genau. ist ja auch erst das vierte mal nicht komplett scheiße. das nächste mal kriegen sie’s hin, wetten?