Bonus Smoothness für das Wochenende

Letztes Wochenende hatten wir leider unseren Promoblues Mix vergessen, aber hier kommt er nachgeseegelt. Smoother als sonst noch. Inch-time gleich zwei mal von seinem wundervolen Album “The Floating World”, John Roberts immer wieder diesmal mit dem Titeltrack seines Albums, Siz.da mit dem herausragenden Track der Lapislazuli Compilation, Deymare mit einem Killertrack der EP auf Homemade, Michael J. Collins von der neuen My Favorite Robots, K Soul & Muteoscillator und Chicago Skyway von der neuen Uzuri, Kaap de Goede Hoop von der zweiten ausgabe der Gem Recordings Sampler, Seulos “Cabin Fever” auf FourTwenty, die extrem feine Smallpeople & Rau darf nicht fehlen und Chymera auf Connaisseur und Jatomo auf Kompakt machen den Abschluss. Viel Spass.


Suck It Up from bleed at Letsmix.com

3 Responses

  1. beurteiler

    ganz nett. warum heisst das promoblues?

    mit blues hat es ha rein gar nichts zu tun…

  2. electrikboy

    also die sind einfach so schön, da krieg ich auch immer den blues.
    und wenn man bleed bei ur wedding zusieht, dann ist das blues 2010.
    bei allem witz: das badet immer ein wenig in melancholie und blauer stunde.
    und das andere nannte man den fleetwood mac-john mayall-chicken shack-can’t fail blues: und der war ganz nett.