Zweites Album des Dubstep-Chartstürmers im Juli auf Tempa

Vier jahre nach “Skream!” legt Dubstep-Babyface Skream mit “Outside The Box” am 26. Juli sein zweites Album nach. Das Album-Format war bisher nicht so das Ding des notorischen Londoner Vielproduzenten, der im letzten Jahr mit seinem Remix für die 80s Electro-Popper La Roux die Charts gestürmt und damit den wohl meistverkauften Dubstep-Track in den Äther gepustet hat. Um die 30 Maxis hat er seit “Skream!” veröffentlicht, Remixe nicht mitgerechnet. In seinem Schubladen sollen noch Tracks für knapp 100 weitere Alben rumliegen. Neben den Indie-Rappern von Murs sind auch Dbridge & Instramental, Sam Frank und La Roux mit Gastauftritten auf “Outside The Box” vertreten, das wie auch Skream’s erstes Album auf Tempa erscheinen wird. Und da das Jahr noch jung ist, ist auch noch genug Zeit für das Debüt-Album von Magnetic Man, Skream’s Live-Projekt mit Benga und Artwork, das im Herbst erscheinen soll. Und mit Sicherheit die ein oder andere Maxi, wie z.B. die Fortsetzung der “Skreamizm”-Serie.

Tracklisting:
01. Perferated
02. 8 Bit Baby (feat. Murs)
03. CPU
04. Where You Should Be (feat. Sam Frank)
05. How Real (feat. Freckles)
06. Fields of Emotion
07. I Love The Way
08. Listenin’ To The Records On My Wall
09. Wibbler
10. Metamorphosis
11. Finally (feat. La Roux)
12. Reflections
13. A Song For Lenny
14. The Epic Last Song

4 Responses