Erste Juke- und Footwork-Compilation erscheint im Dezember auf Planet Mu

Seit einigen Monaten dreht sich auf Mike Paradinas Label Planet Mu alles um Footowork und Juke, die beiden Kinder von klassischem Chicago-Ghetto-House a la Dance Mania. Neben dem atemberaubendem Tempo und den Stakato-Vocal-Loops zeichnen Juke und Footowork aber vor allem die Hochgeschwindigkeits-Tanzmoves aus, die man in unzähligen Clips auf Youtube anschauen kann. Planet Mu haben nach den Platten von DJ Nate mit “Bangs & Works Vol.1” jetzt die erste größere Footwork- und Juke-Compilation zusammengestellt, deren 25 Tracks einen Überblick über die lokale Szene in Chicago gewähren. Snippets von “Bangs & Works Vol.1” kann man schon jetzt hier hören. Die Compilation, ausgestattet mit ausgiebigen Linernotes und Interviews, erscheint am 6. Dezember. Wer das Triple-Vinyl kauft bekommt einen Download-Code für die 25 Tracks umsonst dazu.

Tracklisting:
1. DJ Elmoe – Whea Yo Ghost At, Whea Yo Dead Man
2. DJ Rashad – Teknitian
3. Tha Pope – Jungle Juke
4. DJ Rashad – Itz Not Rite
5. DJ Roc – Fuck Dat
6. RP Boo – Total Darkness
7. DJ Spinn – 2020
8. Tha Pope – All The Things
9. DJ Killa E – Star Wars
10. DJ Roc – One Blood
11. RP Boo – Eraser
12. DJ Lil Rome & DJ Yung Tellem – Kill Da Circle Play
13. DJ Trouble – Bangs & Works
14. DJ Trouble – Fuck Um Up Jus Basics
15. DJ Elmoe – Yo Shit Fucked Up
16. DJ Yung Tellem – Freddy Vs Jason
17. DJ Trouble – Mosh Pit
18. Traxman – Compute Funk
19. DJ Lil Rome – I Go Hard
20. DJ Diamond – Ready Mother Fucka
21. DJ Diamond – Freakazoid
22. DJ Nate – Ima Dog
23. DJ Clent – I Love You
24. DJ Nate – He Ain’t Bout It
25. Traxman – The Comeback

One Response

  1. De:Bug Musik » Leinen los bei Planet Mu

    […] dem quirligen Planeten Mu in den ersten Monaten von 2011 passieren wird. Mit dem Schwung der “Bangs & Works”-Compilation im Rücken, wird die Juke- und Footwork-Mission des Labels mit neuen Alben und Maxis […]