Kompakt schenkt uns einen Track von Thomas Fehlmann und euch mit etwas Glück sein Album Gute Luft

Thomas Fehlmanns Album “GUTE LUFT” ist das Resultat monatelanger Arbeit am Soundtrack für die Arte-Doku 24H BERLIN. Die längste Dokumentation der Welt – 80 Kamera-Teams folgten verschiedenen Berlinern über einen Zeitraum von 24 Stunden durch ihre Stadt. Für Fehlmann war die Produktion des Soundtracks ein enormer Aufwand der einen interessanten Reflektionsprozess ihn ihm auslöste: “Als ich den Soundtrack zum Film gemacht habe und später daraus das Album, beschäftigte mich die Frage von was Berlin eigentlich zusammengehalten wird. Ich kam dann auf die Luft, die gute alte “Berliner Luft”. Sie berührt mit Sicherheit jeden und alles in der Stadt. Außerdem ist Berlin eine sehr grüne Stadt….”Gute Luft” war auch ein Song meiner alten Band Palais Schaumburg, an die ich nur die besten Erinnerungen habe. Dem Wort “Gut” fühle ich mich generell sehr tief verbunden.”

Fehlmann Fans dürfen sich freuen, denn er bleibt sich treu – klassischer Detroit House und Techno vermischen sich mit der untergründigen Schönheit Berliner Dubsounds. Er webt in den Soundtrack auch Versatzstücke seiner früheren Platten ein und hat durch diese Dopplung die Möglichkeit im Selbstzitat weiter herumzufeilen und am Ende zu seinem unverwecheslbaren Sound zu finden.

Ihr könnt euch gleich hier von Fehlmanns Qualitäten überzeugen und euch den Track permanent touch runterladen. Außerdem verlosen wir dreimal das Album. Was Ihr dafür machen müsst? Einfach eine Mail an wissenswertes@de-bug.de schreiben und Daumen drücken!

Tracklist:

01. alles, immer
02. falling into your eyes
03. wasser im fluss
04. schwerelos
05. speeding
06. in the wind II
07. soft park
08. permanent touch
09. von oben
10. fluss im wasser
11. cityscape
12. berliner luftikus
13. darkspark
14. im überblick
15. scheiben

About The Author

One Response

  1. burn your church | Go get a blog.

    […] fehlmann 2010 ein mammut projekt zu stemmen. daraus resultierte dann sein letztes album „gute luft„, welches den sound der motorstadt mit den tiefen berlins […]