Der DN-HC1000S steuert alle wichtigen Funktionen für das DVS System per USB

Denon_DNHC1000S_1

Etwa zeitgleich mit der Bekanntmachung des Kontrol X1 als externe Steuerung für Traktor, veröffentlichte Denon erste Details zum DN-HC1000S, der in erster Linie für die Kontrolle über Serato Scratch Live ausgelegt ist. Seit kurzem ist die schlanke Fernbedienung auch hierzulande erhältlich und macht sich daran, der Konkurrenz mit maximalem Ergonomieanspruch das Leben schwer zu machen.

Als Erweiterung für Scratch Live dient es in erster Linie als Komforterweiterung für das DVS-System und weniger als eigenständige Steuerung für die Software, fehlt doch das essentielle Steuerelemente Play/Pause. Stattdessen ist der Platz für die wichtigsten Funktionen des Systems optimiert worden, so dass für beide Player jeweils unabhängig fünf Cuepunkte, Loop-Cutter und Roll-Funktion bereitstehen. Dazu in der Mitte die Browserverwaltung inklusive eigenständiger Zuweisungen zu den beiden Player ohne kompliziertes Shiften.

Denon_DNHC1000S_2

Für 170€ Straßenpreis bleibt der Kurs unter dem annähernd vergleichbarer Kontroller, ist im Gegensatz zum Kontrol X1, der Xone D-Serie oder der Faderfox-Reihe jedoch nicht für den Stand-Alone-Betrieb bestimmt. Ebenso fehlt die Auslegung zur einfachen Nutzung in vier Deck-Sessions, womit allerdings durch den sehr eng gefassten Fokus vor allem DJ-Bedürfnisse gestillt werden, die am Vinyl-Feeling hängengeblieben sind, aber auf elegantes Loopen nicht verzichten möchten.

Mehr Informationen gibt es bei denondj.com, wo ebenfalls die Details zum Serato Itch Controller DN-HC5000 einsehbar sind.