Doepfer setzt Produktion des Synths wegen Chip-Mangel aus

Herr Doepfer hat uns mitgeteilt, dass der Dark Energy I vorerst nicht weiter produziert wird. Dies liegt an einem derzeitigen Nachschub-Mangel an dem verbauten Chip. Die große Nachfrage nach dem Desktop-Synthesizer – mit fast 4000 verkauften Geräten – kam für Doepfer einfach zu überraschend. Ein Nachfolger ist aber schon in Planung, Dieter Doepfer erklärt dazu:

” Wir arbeiten mit Hochdruck an einem Redesign des Gerätes, das dann hoffentlich als Dark Energy II erhältlich sein wird. Der Haupt-Unterschied zu dem Dark Energy I wird die Art des Filters sein. Nachdem sich viele Dark Energy Anwender ein Multimode-Filter gewünscht haben, wird der Dark Energy II voraussichtlich ein solches Filter besitzen. Der Filter-FM-Regler weicht dann dem Regler, mit dem zwischen den verschiedenen Filtertypen umgeblendet werden kann (Tiefpass – Notch – Hochpass – Bandpass).”

Das neue Gerät wird dann hoffentlich pünktlich zur Frankfurter Musikmesse 2012 vorgestellt. Ob es in Zukunft auch noch den Dark Energy
I (sobald der Chip wieder lieferbar ist) parallel zum IIer geben wird,
steht noch nicht endgültig fest.

Doepfer

9 Responses

  1. Bernard

    Toll dass ihr das jetzt als Neuigkeit meldet. Die Nachricht ist doch schon Monate alt. Vielleicht solltet Ihr mal Matrixsynth oder Synthopia abonnieren?

  2. Leon Krenz

    @Berni Vielen Dank für die Anmerkung, aber ich ziehe offizielle Mails von Dieter Doepfer einer Ankündigung in einer Yahoo-User-Group vor. In meinem Raum-Zeit-Kontinuum sind btw. drei Wochen nicht mehrere Monate. Nichtsdestotrotz, falls Ihr gute konstruktive Tipps habt, bin ich immer über E-Mail für Hinweise dankbar (leon.krenz(at)de-bug.de). LG Leon

  3. bene

    also ich hör die meldung zum ersten mal, trotz synthopia und matrixsynth, von daher danke für die info!

  4. Leon Krenz

    @Putzi Josen, sach ich doch ca. drei Wochen, und wenn man da auf den Doepfer-Link klickt kommt man zum Yahoo-Wonderplace.