Neuer Hardwaresequenzer von den Machern des Octopus

hellobaby.jpg

Neuer Hardwaresequenzer von Genoqs: nach dem riesigen und grossartigen Octopus kommt nun eine kleinere Version, der Nemo. 16 gleichzeitig laufende Midispuren, viel mehr Details gibt es vorerst nicht, nur, dass es viele der Octopusfeatures wohl auch in den Nemo geschafft haben. Ab 1. Juli werden die ersten Exemplare ausgeliefert.

Preis: 1399,- Euro (1259,- bei Vorbestellung vor dem 1. April)

Genoqs

One Response