Bye-bye Lemur und Dexter

Schade aber wahr: Jazzmutant, Schöpfer des legendären Multitouch-Controllers Lemur, machen zum Ende des Jahres dicht. Zu groß scheint vor allem die Konkurrenz durch das iPad gewesen zu sein. Bis zum Ende des Jahres sollen die letzten Controller verkauft werden, die jetzt für 1542 Euro inklusive Shipping zu haben sind. Fünf Jahre lang galten die 15-Zoll Touchscreens als Vorreiter in Sachen Multitouch-Controller für Musik und wurden unter anderem von Mathew Herbert, Björk, Gui Borrato, Richard Devine und vielen anderen eingesetzt.

Jazzmutant

12 Responses

  1. Stefan

    War halt doch ganz schön teuer das Gerät. (Klar aufgrund der kleineren Firma und Produktionszahlen) Dennoch sind die Möglichkeiten schon immens. Vielleicht entwickeln die ja eine Umsetzung für Eipäd…Toll wärs.

  2. Julian

    naja, TouchOSC auf iPad und iPhone ist dem Lemur fast ebenbürtig, bis auf so Sachen wie Beziehungen zwischen den Controllern. Und mit iPad Apps die extra zum Ableton-Fernsteuern sind… Eine App direkt von Jazzmutant mit allen Features wäre trotzdem interessant und warscheinlich eine letzte Chance für den Laden.

  3. Steve

    Die hätten halt mal die Apple-Typen verklagen sollen. Da wär mehr Geld bei rumgekommen.

  4. felix bernhardt

    Also wenn sie die software fürs ipad umschreiben würden wären sie echt intelligent xD