Neues Workstation-Schlachtschiff hat ein riesiges Display und ordentlich Dampf unter der Haube.

Roland bringt mit dem Fantom-G den Nachfolger des Fantom-X und setzt so die Tradition der Workstations fort. Neben neuen Sounds wartet der Fantom G auch mit einer rundum erneuerten Bedienung auf. Dank einer direkt angeschlossenen Maus und 8 Fadern können alle Parameter bequem auf dem internen 21cm großen Farbdisplay angesteuert werden. Der Sequenzer bietet 128 Midi- und 24 Audiospuren, die eine komplette Produktion innerhalb eines Gerätes ermöglichen sollen. Ob das Konzept aufgeht, steht im Juli in der De:Bug.

Soundbeispiel 1

Roland Deutschland