...und sieht ziemlich überzeugend aus

Lange nichts mehr gehört vom Lemur, aber jetzt kommt es dafür dicke: MU heisst die Ableton Live Unterstützung von Jazzmutant auf Basis von Max4Live, und wie man sehen kann, ist sie ziemlich überzeugend geraten. Größter Vorteil im Vergleich zu den APCs / Launchpads dieser Welt: man braucht definitiv keinen Bildschirm mehr und kann den Laptop getrost zumachen. Konkurrenz dürfte allerdings das iPad in Verbindung mit TouchOSC werden, das wahrscheinlich nur ein Viertel des Lemurs kosten wird.

Jazzmutant

6 Responses

  1. jacksmith

    sieht SAAAUUUUgeil aus, obwohl der touchscreen erstmal auf sensibilität überprüft werden müsste.

  2. nerk

    @jacksmith: der ist definitiv sensibel genug, allerdings auch nicht ganz billig

  3. De:Bug Musiktechnik » Jazzmutant MU jetzt verfügbar

    […] Jazzmutants MU, die ziemlich überzeugende Ableton-Fernsteuerung (Video gibts hier) ist jetzt als erste Beta erschienen und für alle glücklichen Lemur-Besitzer (die allerdings auch Max4Live brauchen) zum Download bereit. Sagt uns, wie ihr sie findet! […]

  4. LOPAZZ

    Verwende den Jazzmutant Lemur live schon ca. 1 jahr mit eigener Software ( von einem Max-Patch Spezialisten programmiert, denn ich bin zu doof für sowas ) die Mu sehr ähnlich ist,
    also Launch-Pad, Mixer, Controller, Drumpads, etc – lief bisher immer superstabil und mein Computerbildschirm kann dunkel bleiben oder ganz unterm Tisch.
    Zugegeben sind die Mix-Fader etwas “nervös” und nicht ganz ruckelfrei, weswegen ich gerne Mute/UnMute oder Solo auf einer eigenen Mute/Solo Seite nutze.

    MU ist fantastisch, sehr einfach anzuschliessen ( im Gegensatz zu meiner Software die immer frickelig zu integrieren ist, sehr umständlich… ) ich liebe es und verwende es ähnlich wie meine MPC – bin es gewohnt, auch wenn manchmal die Haptik ob fehlender Knöpfe etwas seltsam ist ( je später der Abend desto schwieriger manchmal die Samples abzufeuern… 🙂 )
    Aber der Riesen-Vorteil bleibt auf jeden Fall die Benennung der Spuren und Samples/Parts – man sieht was man spielt – ich habe sehr sehr viele Samples und Parts in meinem Live-Arrange und würde es nur mit farblichen Knöpfen/Tasten niemals schaffen…

    Wenn der Preis nicht wäre gäbe es 5 von 5 Sternen – Ausprobieren lohnt sich allemal !!
    Ich bin begeistert !