Performance Controller zwischen MPC und Maschine

M-Audio hat mit dem Trigger Finger Pro zur NAMM einen Controller mit der Arsenal Software vorgestellt, der irgendwo zwischen MPC und Maschine angesiedelt ist, aber zusätzlich zur beleuchteten 4×4 Pad-Matrix auch noch einen Stepsequenzer zu bieten hat. Der Trigger Finger Pro soll “ab Frühjahr” erhältlich sein.

Features:

-16 anschlagdynamische Pads mit RGB Beleuchtung
-Integrierter Step Sequencer mit16 beleuchtete Tasten
-Hoch auflösendes Display
-Umfangreiche Controllersektion – insgesamt 48 zuweisbare Controller: 4 Fader, 4 Drehregler und 4 Taster, jeweils mit vier Bänken, sowie Pitch Bend, Modulation und mehr.
-Arsenal Software – DAW/VST Integration mit umfangreicher Parametersteuerung durch den Controller; alternativ kann die -Software Standalone mit leistungsfähigen Presets und virtuellen Instrumenten eingesetzt werden.
-AIR Drums und Hybrid 3 – inklusive zwei VST Instrumenten: ein Drum Sample Player / Editor kompatibel mit REX Dateien und eine umfangreiche Synthlibrary mit virtuell-analogen Sounds
-8 GB Soundlibrary, exklusive One-Shots und Loops
-Frei belegbare Controller – hintergrundbeleuchtete Regler lassen sich komfortabel aktuellen DAWs zuweisen
-Solides Gehäuse – Oberseite aus gebürstetem Aluminium und abnehmbarer Ständer mit unterschiedlichen Neigungswinkeln

Preis: 449,- Euro

M-Audio