Die Android-Workstation bekommt Yamahas Vocaloid, Korgs Polysix, Retronyms nStudio und Plasma Sound



Die Android-Workstation Miselu Neiro schält sich langsam aber sicher aus dem Prototypenstadium heraus: auf der Google IO haben sie gestern unter anderem eine erste Alphaversion von Korgs Polysix, Retronyms modulare nStudio-Suite und mit dem Freeware-Synthesizer Plasma Sound (Tip für alle Android-User!) die erste Portierung einer Android-App mit ihrem eigenen SDK gezeigt. Außerdem zu sehen war Yamahas Vocal-Synthesizer VOCALOID, programmiert von Game-Designer Tetsuya Mizuguchi (das Video lässt sich leider nicht einbinden, aber ihr könnt es euch hier ansehen). Eine Version mit drei Oktaven ist außerdem in der Entwicklung und im Sommer werden wir allerhöchstwahrscheinlich das gute Stück hier mal ausprobieren können.

Miselu

Plasma Sound auf Google Play

6 Responses