Jetzt gibts das offizielle Upgrade Kit, das in den USA für 29 $ zu haben ist (bei uns dürfte es etwa der gleiche Preis in Euro sein) und auf den schnöden Namen HDM10 hört. Einmal eingebaut lässt sich die Festplatte über den USB-Port der MPC mit dem Rechner bestücken. Bestellen muss man es über den Musikalienhändler, die unterstützten Festplatten sind bisher die folgenden:

Fujitsu 
Model: MHN2200AT 

Seagate 
Model: ST92011A 

Toshiba 
Model: MK4026GAX (40GB)

In der aktuellen Systemversion 1.07 werden nur 2 Gigabyte erkannt, im Laufe des Monats wird es aber ein neues Betriebssystem geben, was die Gesamtgröße unterstützt. Ob die kleine MPC dann auch Audio streamen kann oder was genau die neuen Features sein werden, ist noch unbekannt.

offizielle MPC1000 Seite
Forum (braucht Login)

6 Responses

  1. shoRm

    Inkl. Festplatte? Wohl eher nicht, oder?
    Also $29,- fuer ein kleines Flachbandkabel?
    Oder ist der Kit inkl. Einbau einer mitgebrachten HD?
    Weiss da jemand was Genaueres?

  2. nerk

    nee, ohne festplatte. wie es genau aussieht weiss ich auch nicht. einbau kann man selbst machen, oder auch vom händler machen lassen, ist aber nicht im preis drin. die festplatten kosten alle so um die 60 euro.

  3. shoRm

    Geisterten nicht letztens Bilder im Netz rum mit ner offenen MPC1000?
    Dachte es sind schon alle Anschluesse drin…

  4. doc mengui

    es wird ein neues betriebssytem geben (v2.0) mit dem auch time-stretchin, reverse usw. möglich sein wird, hab schon video zu dem thema gesehen mit der einführung durch einen beta tester. release anfang november