Neue Einsteiger-MPC für den Rechner

mpc625ele

Akai hat die MPC geschrumpft: die MPC Elements ist die neue Einsteiger-MPC für den Rechner. Die Software ist eine eingedampfte Version der MPC Software, die Hardware bietet neben Pads & Buttons (keine Fader oder Knobs) noch die Funktionalität als MIDI-Interface. Falls euch das Teil irgendwie bekannt vorkommt: genau, ähnelt schon sehr der Unterseite der MPC Fly. Die MPC Element soll ab Ende September verfügbar sein.

Features:

MPC Element

-Vereint legendären MPC Workflow mit der Leistung aktueller Computer
-16 hintergrundbeleuchtete MPC Pads mit Anschlag- und Druckempfindlichkeit
-MPC Note Repeat, Full Level, 16 Level und Tap Tempo
-Inklusive MPC Essentials Software (Download) & Sound Library
-Flaches Design (14 mm Durchmesser) mit integrierter Schutzhaube
-Spannungsversorgung über USB, kein Netzteil erforderlich
-Oberfläche aus gebürstetem Aluminium, beleuchtete Taster
-Standard MIDI zur Verwendung mit aktueller Musiksoftware
-MIDI In/Out zur Einbindung externer Hardware, Adapterkabel (3,5 mm zu 5 Pol-MIDI) im Lieferumfang enthalten

MPC Essentials Software

-32- und 64-Bit Support
-Standalone-Einsatz möglich
-VST, RTAS, oder AU PlugIn
-Unbegrenzte Anzahl von Instanzen in einer DAW
-1GB Sound Library mit umfangreicher Sampleauswahl
-Import von WAV und AIFF Dateien und freie Padzuweisung möglich
-Bis zu 8 Padbänke (bis zu 128 Pads) mit 4 Samples und 4 Insert-Effekten pro Pad
-Funktioniert als Host für VST Plugins
-Export als WAV und AIFF

Preis: 179 Euro

Akai