Midiclock für die Hosentasche

midiclock

Äh genau: so heisst das gute kleine Stück, schlicht und einfach Midiclock (nicht über den Staub wundern, liegt an der Kamera). In einem Gehäuse das ziemlich genauso groß ist wie eine Zigarettenschachtel sitzt die Clock, kann über einen klickbaren gerasterten Drehregler eingestellt werden, dazu gibt es Play/Pause, zwei MIDI-Ausgänge auf der Rückseite und der Strom kommt über USB. Die Clock soll besonders präzise und tight sein, so dass man problemlos Sets und/oder Geräte verbinden kann, ohne sich mit Timingproblemen rumzuschlagen. Klingt gut und wird die nächsten Tage hier mal ausprobiert, was sie kostet, wissen wir noch nicht. Falls ihr auf der Messe seid, könnt ihr sie am Stand von Alex 4 anchecken.

Midiclock