Kleinere Variante der APC40 für Ableton Live

apc20gross

War ja eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Akai die kleine Schwester der APC40 (Test hier) vorstellt: die APC20 dient auch zum Fernsteuern von Ableton Live, kommt aber ohne die sechzehn Drehregler an der Seite aus. Dürfte dann die relativ direkte Konkurrenz für Novations Launchpad sein, auch wenn das noch ein bisschen billiger ist. Ab diesen Monat soll sie in den Geschäften stehen, demnächst bei uns im Test. Der deutsche Preis steht noch nicht fest, 299 Dollar uvP dürften aber so in etwa auf 200 Euro Strassenpreis hinauslaufen.

Akai

12 Responses

  1. Chris

    Meint ihr, dass dieses Gerät schon ohne extra Stromversorgung auskommt?

  2. nerk

    glaub ich ehrlich gesagt nicht, ist wahrscheinlich genauso wie bei der apc40.

  3. sascha

    die “kleine schwester” hat dann sicher auch wieder so coole fader die beim ersten gig abreissen…

    • nerk

      du meinst die faderkappen? die sollte man sich festkleben, aber als ersatz passen auch die von der mpc 4000 ganz gut (nur falsche farbe)

  4. sascha

    ne – die ganzen fader sind schäbig. die reissen komplett aus der schiene raus. ist bei anderen akai controllern auch so. es gibt halt nach wie vor (zumindest für mich) keinen roadtauglichen midicontroller. man muss sich halt doch einen bauen lassen… kennste wen in berlin der fähig ist?

  5. nerk

    da bist du aber recht ruppig unterwegs 🙂 hatte bisher jetzt keine probleme mit denen. vielleicht mal die Livid Ohm Teile ausprobieren?

  6. Gregor

    Ich hab mal was zu kiritisieren. Auch hier wird munter von DER APC40 und APC20 geschrieben, was einfach nur falsch ist. “Die kleine Schwester”, es ist aber DER Ableton Performance Controller, und nicht DIE. Also wenistens von einem Berichteschreiber kann man doch erwarten, daß er trotz all der Falschformulierungen im Netz, den APC40 mit richtigen Artikel beschreibt. Es ist und bleibt DER Controller, nicht DIE.

  7. nerk

    Na ja, man sagt aber auch nicht das MPC sondern die MPC, obwohl MPC “Music Production Center” heisst, oder?

  8. sascha

    oh man. sag mal gregor, hast du nix anderes zu tun? halt dich mal bitte raus wenn sich leute mit wirklichen problemen unterhalten…

  9. stefan

    bei salection-shop gibts den apc20 für 199euro und den apc40 für 399euro
    thomann hat den preis des apc40 auch angepasst (399€) war vor ca3 tagen noch 50euro teurer. wäre schön wenn die neuen apc20 funtionen auch mit dem apc40 funktionieren.
    vielleicht kommt ja bald ein apc60 der beide vereint. in amerika gibt es den apc40 für 279euro + mwst = 333,- warum muss in good old germany alles teurer sein. adobe ist da großer vorreiter da kostet photoshop auch schon einige hunder euro mehr als in den staaten. wir werden sehen wie der preis bei verfügbarkeit in deutschland ausfallen wird.

  10. berndsen

    @ Gregor :

    die englische Sprache hat keine Artikel, die Diskussion ist überflüssig.

    Man sollte sich schon informieren 😉

    Das sollte man echt von jemandem erwarten können der überhaupt eine meinung über irgendwas hat.

    Ich bin für das Controller 😛