Neuer Synthesizer mit Arpeggiator und vielleicht ein Mini-Theremin

Moog läuft sich auch so langsam warm für die Winter NAMM 2014: auf ihrer Seite haben sie das Frontpanel zum Sub 37 veröffentlicht, der mit Arpeggiator und Paraphonie (wahrscheinlich Duophonie in diesem Fall) kommt und eines der beiden Instrumente sein soll, die Moog auf der NAMM vorstellt. Neben dem Sub 37 haben sie sich auch die Markenrechte für das THEREMINI gesichert, das ein kleines Theremin sein dürfte.

Bildschirmfoto 2014-01-17 um 09.33.20

Update: Moog haben diese Fotos auf ihrer Facebook-Page veröffentlicht:

3-2

4-3

Sub 37 Features:

-Arpeggiator with continuously-variable rate and sync, range controls, pattern settings (including random) and recording/step functions.
-Glide settings to match, include gated and legato settings.
-Two modulation sections, each then configurable to both pitch and filter amounts, external control, and configurable destinations. (In fact, it’s not a stretch to call this “semi-modular.”
-Two oscillators with pulse, square, saw, and ramp settings, plus hard sync.
-A sub oscillator, as on the Sub Phatty, plus a noise oscillator.
-External input.
-Filter with resonance and multidrive, plus dedicated tracking and envelope settings.
-Two ADSR envelopes.

via CDM, Synthtopia

One Response