Ableton Live fürs iPad?

Früher oder später ist es soweit und etwas mit Ableton Live Vergleichbares kommt auf die Tablets. Das dürfte spätestens seit dem iPad Air klar sein das mit seiner Prozessorleistung mit MacBook Pros von vor ein paar Jahren locker mitkommt, ist bisher aber noch keinem so richtig gelungen: zwar gibt es mit NIs Traktor DJ für iPad oder Touchables d(- -)b schon vielversprechende Ansätze in Sachen Echtzeittimestretching, aber bisher hat das noch keiner so richtig in den Livekontext übersetzt. Das wollen jetzt NDVR mit Mosaik in die Hand nehmen, die bisher mit den touchsensitiven Keyboards Evo und Note in Erscheinung getreten sind. Genaue Specs und Features der App gibt es zwar noch nicht, dafür aber ein paar Fotos und das Versprechen, dass es Ende März soweit sein soll.

Features:

-Audio import of samples or whole songs via iPod Library
-Beat-Signature-Analyzer for making beat-exact loops automatically
-High-Quality Time-Stretch Engine based on granular synthesis
-Audiobus support

In the Future

-Transient Detection for Attack-Phase loop-protection
-16×32 Slots (16 Tracks / 32 Slots per Track)
-Built-In Effects
-Live-Input Beat-Signature + Transient Detection
-Much much more .

via Matrixsynth

NDVR

One Response

  1. papernoise

    Es gibt allerdings auch schon LP-5 von Finger Pro, was viele eigenschaften von Ableton Live am iPad bzw. iPhone überträgt.