Roger Linn macht ein PlugIn. Mit Max/Msp. Was zur Hölle ist denn da los!?

adrenalynn_FULL

In TV-Serien sagt man wohl: Mr. Linn, how good of you to join us”. Selbst wir haben Pluggo mittlerweile gelöscht, nicht erst, seit Cycling 74 den Support für die PlugIn-Sammlung offiziell eingestellt hat. Jetzt kommt Roger Linn um die Ecke. Mit einem PlugIn für 99 Dollar. Adrenalinn Sync ist für OS X in den üblichen Formaten verfügbar (Windows-Version kommt bald) und soll die gleichen Filter-Möglichkeiten wie das Hardware-AdrenaLinn III-Gitarrenpedal bieten. Pluggo-Runtime required. Dabei warten wir doch immer noch auf das hier. Naja. Die features im Überblick:

* More Control — More parameters to fine-tune your filter modulation and filter sequencing effects.
* More Randomness — Random sequence generation, random LFO amplitude, plus variable probability of randomly-generated notes or envelope firing.
* More Swing — In additional to half or full swing timing for sequenced notes, you also get on randomly-generated notes.
* Noise source for Self-Generated Noise Beats — Use noise with the sequencer to create synthesized drumbeats, or to excite resonant filters into self-oscillation.
* 2 Simultaneous Modulation Paths — Separately route LFO & Sequencer, or Sequencer Level & Sequencer Envelope, to individual levels of filter frequency, volume and pan modualtion.
* Full Stereo Signal Path — Maintain full stereo from input to output.
* Self-generating sequences — Increase resonance to full for self-oscillating filter or flanger, then use the Sequencer for random or looped self-generating note sequences.
* Musical Scale Constraints — Snap the LFO or Sequencer modulation signals chromatic, major, minor, pentatonic, blues, whole tone, diminished or seven other musical scales.
* Tube-Modeled Distortion — A very warm and smooth distortion with pre-hipass and post-lowpass filters.
* Stereo phaser — A rich, 4-stage stereo phaser.
* 10 Second Stereo Delay with Ping Pong — Makes your beat-synced delays and delay loops more useful. Delay loops as long as 8 bars in length (up to 10 seconds).
* Clean & Simple User Interface — Clearly shows signal flow and modulation routing.
* 128 Great Presets — Includes all of AdrenaLinn III sequenced, random and modulation presets, plus some new self-generating pitched sequences and noise drumbeats.

Roger Linn Design

7 Responses

  1. atro

    also, ich, halte das für eine tolle sache, hier mit den pdfs unterlade tun-…..resPekt_buggies,
    das schafft sonst nur m mutti!!!!!!!!!

  2. tom

    als ewiger Nörgler interessiert mich aber vor allem mal, was eigentlich mit der LinnDrum II wird. Haben Dave Smith und Roger Linn ja mit ziemlich dicken Hosen angekündigt. Bei Dave Smith ist das Ding schon ganz von der Webseite verschwunden. Roger Linn lässt dazu wissen, dass es halt jetzt doch noch länger dauert, und man keinen endgültigen Liefertermin ankündigen möchte. Ich stelle mal die vorsichtige Prognose, dass sich das Thema erledigt hat. Schad.

  3. max

    tja. und ich werde wahrscheinlich noch ewig mit pluggo und max 4.6 weitermachen
    sehr dumm das es zu gunsten einer insel loesung nicht mehr weiterentwickelt wird

  4. De:Bug Musiktechnik » AdrenaLinn Sync 2

    […] hat ja für etwas Erstaunen gesorgt, als er die erste Software-Version der AdrenaLinn, das Plugin AdrenaLinn Sync, als Pluggo Runtime rausbrachte, obwohl Pluggo zu dem Zeitpunkt schon gar nicht mehr offiziell von […]

  5. ratemal

    an max 4.6 ist nichts verkehrt, auch nicht in 2011.